Rezept des Monats März 2007


Der Frischkornbrei
Die Basis für einen vitalen Tag

Der wichtigste Bestandteil einer vitalstoffreichen Vollwerternährung sind Frischkorngerichte aus verschiedenen Getreidesorten. Die wohl bekannteste und vielleicht auch die wichtigste Variante ist der Frischkornbrei. Am besten als Frühstück serviert versorgt er uns schon beim Start in einen neuen Tag mit den wichtigsten Vitalstoffen. Man kann ihn kalt oder auch warm servieren.
Zutaten (Grundrezept pro Person):

* 3 EL Getreide (vorzugsweise Dinkel, aber auch Weizen, Hirse, Gerste etc.)
* 1 Apfel
* 1 - 2 EL Zitronensaft
* 1 El Süßrahm
* 1 El Nüsse
* etwas warmes oder kaltes Wasser

* 1 EL gequetschter (Flocken) Grünkorn oder Hafer
* 1 EL gequetschter oder geschroteter Leinsamen oder Sesam


Zubereitung:
Den Dinkel oder anderes Getreide (kann auch gemischt werden) schon am Vor-abend in der Kornmühle grob mahlen. In Wasser über Nacht quellen lassen. Dabei sollte so viel Wasser beigegeben werden dass am nächsten Morgen kein Wasser weggeschüttet werden muss. Zur Förderung des Phytinsäureabbaues ist es zweckmäßig bereits dem Einweichwasser etwas Zitronensaft beizugeben.
Am Morgen; - Apfel raspeln, gequetschten Leinsamen etc. gemeinsam mit den Nüssen und dem Süßrahm zum Kornbrei geben, umrühren und fertig. Wer unbedingt ein etwas süßeres Müsli braucht, kann einen EL Honig unterrühren (nicht zu viel/oft wegen der Kariesgefahr) oder eingeweichte Rosinen bzw. Pflaumen verwenden. Aber nicht zu oft und nicht zu viel da diese Beigaben viel Zucker enthalten. Besser ist es etwas Stevia zu verwenden. Bei Fruktoseunverträglichkeit (selten) muss der Apfel gegen ein fruktosearmes Obst (z. B.: Mandarinen oder Banane) ausgetauscht werden. Ansonsten ist der Apfel ein wesentlicher Bestandteil. Er macht unser Frischkornmüsli besonders luftig, wohlschmeckend und sehr gut verträglich. Auch ein Schuss Schlagobers erhöht die Verträglichkeit dieses “Kraftfrühstücks” erheblich”.

Tipp: Wem die Beigabe von Wasser zu fad ist, kann an dessen Stelle auch Buttermilch oder Naturjoghurt verwenden. Im Buch von Dr. med. M. O. Bruker und Ilse Gutjahr "Idealgewicht ohne Hungerkur" finden sich zahlreiche interessante Variationen des Grundrezeptes.



fastenhaus.at | Fasten- und Gesundheitshaus Dunst | Bergviertel 64 | A-8190 Miesenbach | Tel.: +43(0)3174-8368 | Mail: fastenhaus@aon.at