Rezept des Monats September 2007


Kürbisgemüse
als Beilage oder Hauptgericht


Zutaten:

* ca. 500 g Kürbis ihrer Wahl (Vorzugsweise mit kräftiger Farbgebung)
* 1 Zwiebel, 1-2 Zehen Knoblauch
* Butter
* 1/2 - 1 Chili- oder Pfefferonischote
* Thymian, Majoran, Steinsalz, Pfeffer, Zitronenpfeffer, Ingwer, Kadamom,
* gehackte Petersilie
* etwas gequetschten Hafer.

Zubereitung:
Kürbis schälen, das weiche Innere mit den Kernen herauskratzen und nudelig oder würfelig schneiden. Zwiebel, und fein gehackten Knoblauch in Butter anrösten, Kürbis zugeben und ca. 10-15 Minuten dünsten. Mit den Gewürzen gut abschmecken, mit gequetschtem Hafer leicht binden. Zum Abschluss Petersilie zugeben.

Tipp: Eignet sich hervorragend als Beilage zu gekochtem Fleisch, oder zu Pilzgerichten. Auch als Hauptgericht (gemeinsam mit gekochten Kartoffeln oder Nudeln) zu verwenden.


Kürbis - Heilpflanze der Indianer:
Der Kürbis kommt ursprünglich aus Amerika. Für die Indianer Nord- und Südamerikas war und ist der Kürbis Hauptnahrungspflanze. Er galt ebenso wie der Mais und die Bohnen als Symbol für die vom Himmel herabgestiegenen Götter.
Alle Kürbisarten haben ein gesundes Fruchtfleisch. Je nach Art und Fruchtfleischfarbe enthalten sie extrem viel Beta- Carotin, das antioxidativ wirkt. Dazu kommt ein Gehalt an Vitamin A und B, ein günstiges Natrium-Kalium Verhältnis, Magnesium, Eisen, Kalzium und Kupfer.
Der Kürbis wirkt mild entwässernd, weshalb er bei der Behandlung für Bluthochdruck sowie Herz- und Nierenleiden unterstützend wirkt.
Da er den Säureüberschuss im Gewebe neutralisieren kann, ist der Kürbis eine günstige Nahrung für Gicht- und Rheumapatienten.
Das Fruchtfleisch ist auch reich an Ballaststoffen und wirkt verdauungsmobilisierend, hilft also bei Verstopfung. Außerdem werden Gallensäuren und Fettsubstanzen wie das LDL im Darm gebunden und zur Ausscheidung gebracht, was sich insgesamt positiv auf den Cholesterinspiegel auswirkt.



fastenhaus.at | Fasten- und Gesundheitshaus Dunst | Bergviertel 64 | A-8190 Miesenbach | Tel.: +43(0)3174-8368 | Mail: fastenhaus@aon.at