Rezept des Monats Februar 2009


Kartoffelstrudel mit Schafskäse auf Spinatbett
eine sonntägliche Köstlichkeit


Zutaten:

* 750 g Kartoffeln
* 1-2 Zwiebel
* 2-3 Knoblauchzehe
* 1 Becher Sauerrahm
* 250 g Schaf- oder Ziegenkäse
* Schnittlauch
* Salz, Pfeffer
* etwas zerlassene Butter
* 500 g Blattspinat (Mangold, Bärlauch)

* 250 g Dinkelfeinmehl (Type 630)
* 1/8 l lauwarmes Wasser
* eine Priese Salz
* 2 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung:
Teig:
Mehl auf die Arbeitsfläche geben, Öl und Wasser zugeben, gut verkneten und schlagen. Danach eine Kugel formen, und mit Öl bestrichen ca. 30 Minuten ruhen lassen. Teigkugel halbieren und jede Hälfte dünn ausziehen.
Kartoffelfülle:
Gekochte und abgekühlte Kartoffel grob reißen, auf den aufgerollten Teig verteilen. Salz, Pfeffer und Schnittlauch sowie Sauerrahm und Käse darüber streuen. Zwei Drittel einrollen, das restliche Drittel vor dem Einrollen mit Butter bestreichen. Im vorgeheiztem Backrohr ca. 30 Minuten bei 220° backen. Spinatbett: Spinat in etwas Butter andünsten, Salz und Pfeffer dazugeben, fertigdünsten und mit Knoblauch abschmecken.

Tipp:Kartoffelstrudel passt auch hervorragend als kalte Jause mit Joghurttipp.

Mehltypen
In der Vollwertküche braucht man sich im allgemeinen um Mehltypen nicht zu kümmern, - verwendet man doch immer (fast) frisch gemahlenes Mehl mit allen Bestandteilen des vollen Korns. Dennoch oder gerade deshalb sollte man jedoch bezüglich der gängigen Mehltypen Bescheid wissen. Die Typenzahl beschreibt den Mineralstoffgehalt des Mehles in Promille. Je höher die Type, desto mineralstoffreicher und damit dunkler in der Farbe ist das Mehl. Entsprechend höher ist der Gehalt an Ballaststoffen und Vitaminen. Die Type 405 enthält demnach wenig bis gar keine Mineralstoffe. Schlecht für die Gesundheit, gut jedoch für Strudelteile. Durch den hohen Anteil an Kleber lässt sich der Teig gut ausziehen. Ein wenig besser als die Type 405 ist Dinkelfeinmehl welches eine Typenzahl von 630 aufweist. Auch damit sollte der Strudelteig gelingen.
Bei Strudel legen wir daher besonderen Wert auf die Vollwertigkeit der Fülle.



fastenhaus.at | Fasten- und Gesundheitshaus Dunst | Bergviertel 64 | A-8190 Miesenbach | Tel.: +43(0)3174-8368 | Mail: fastenhaus@aon.at