Rezept des Monats Februar 2011


Kürbisparfait auf Fruchtspiegel


Zutaten:

* 350 g Kürbis (gelber Zentner)
* Honig (vorzugsweise gelber Cremhonig)
* Mark einer Vanilleschote
* Zitronensaft
* Eiweiß von 2 Eiern
* 250 ml Schlagobers
* frische Früchte der Saison


Zubereitung:
Kürbis schälen, Kerne entfernen und grob reiben, anschließen ca. 10 Minuten kochen. In die heiße Masse Honig, Vanillemark und Zitronesaft zugeben, - abschmecken (sollte relativ süß sein, da durch das Frieren die Geschmacksempfindung reduziert wird). Die Masse auskühlen lassen. Eiweiß und Schlagobers aufschlagen und unter die Kürbismasse heben. In eine mit Frischhaltefolie ausgelegte Auflaufform geben und ca. 10-12 Stunden in den Gefrierschrank geben.
Zum Servieren das Parfait mit würfelig geschnittenen Früchte reichlich garnieren und mit einem Obershäubchen verzieren.

Tipp: Statt der Früchtegarnierung passt auch hervorragend Obstmuß im Besonderen ein Zwetschken- oder Kirschenmuß.


Cremhonig:
Cremehonig ist naturbelassener Blütenhonig, aus den unzählig im Frühjahr blühenden Pflanzen und Bäumen z.B. Kirsch-, Birn- und Apfelblüte sowie Löwenzahn und vieles mehr. Blütenhonig hat die Eigenschaft kurz nach der Honigernte (Honigschleuderung) fest zu werden, zu kristallisieren. Der geerntete Honig wird in dieser Zeit durch den Imker schonungsvoll gerührt, sodass die natürlichen Fermente, Mineralstoffe und Vitamine des Bienenhonigs voll erhalten bleiben. Die seidig-cremige Konsistenz und helle Färbung entsteht beim rein natürlichen Vercremungsprozess, der den Blütenhonig streichfähig macht. Sein zartes Aroma erhält der Cremehonig aus der Nektarvielfalt der heimischen Blütenpflanzen. Der so gewonnene Cremehonig ist der ideale Brotaufstrich, bleibt immer weich und geschmeidig, der Honig rinnt oder tropft nicht vom Brot. Da Cremhonig immer ein Blütenhonig ist, zeichnet er sich durch einen hohen Anteil von Fruchtzucker aus, damit hat er einen wesentlich niedrigeren glykemischen Index (ca. 30) als Waldhonig (ca. 80).



fastenhaus.at | Fasten- und Gesundheitshaus Dunst | Bergviertel 64 | A-8190 Miesenbach | Tel.: +43(0)3174-8368 | Mail: fastenhaus@aon.at