Rezept des Monats August 2011


Leberaufstrich ohne Leber


Zutaten:

* 300 gr Sonnenblumen
* 300 gr rote Zwiebel
* 4-5 Koblauchzehen
* ca. 500 ml Gemüsesuppe
* Majoran, Salbei, Thymian und Rosmarin
* Saft einer Zitrone
* 3 EL Hefeflocken
* etwas Butterschmalz
* Salz, weißer Pfeffer, Estragon-Senf


Zubereitung:
Die Sonnenblumenkerne im Backrohr bei ca. 150 Grad gut rösten. Anschließend mit dem Majoran im Mixglas einer Küchenmaschine gründlich mixen. In der Zwischenzeit die Zwiebel fein hacken in Butterschmalz andünsten, danach die Gewürzkräuter sowie den gehackten Knoblauch dazugeben und gut durchrösten. Abschließend die Sonnenblumen-Majoran - Masse unterrühren und mit Gemüsesuppe aufgießen. Ca. 15 Minuten köcheln lassen, Hitze zurückschalten und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, und den Hefeflocken vollenden.

Tipp: Bei der Verwendung von Salbei, Thymian und Rosmarien sparsam umgehen, da diese Gewürze sehr intensiv schmecken. Rosmarien hat obendrein auch eine stark blutdrucksteigernde Eigenschaft.


Majoran:
Majoran ist in den Mittelmeerländern beheimatet. Das Gewürz hat einen kräftigen, minzigen Geschmack. Es schmeckt gut zu kräftigen Fleischgerichten, aber auch zu Bohnen-, Erbsen- und Linsensuppe. In der Naturheilkunde setzt man den Majoran gegen Blähungen ein, zur Bildung von Magensäften, und zur Beruhigung der Nerven. Majoran hat eine antibakterizide Wirkung, d.h. er hilft gegen Bakterien. So eignet er sich z.B. bei Bronchitis. Bei Beschwerden mit den Atemwegen können Sie z.B. jeden Abend ihre Brust mit Majoranöl einreiben, das befreit die Atemwege und ist gut für unser Immunsystem. Äußerlich kann Majoran zudem bei Rheuma helfen.
Sagenhaftes um den Majoran: Der Majoran wurde im alten Griechenland der Göttin Aphrodite geweiht, man sprach ihm eine aphrodisierende Wirkung zu.
Hauptwirkung des Majoran: Majoran ist appetitanregend, beruhigend und kurbelt den Fettabbau an. Es macht Fettes leichter verdaulich.



fastenhaus.at | Fasten- und Gesundheitshaus Dunst | Bergviertel 64 | A-8190 Miesenbach | Tel.: +43(0)3174-8368 | Mail: fastenhaus@aon.at