Rezept des Monats Juli 2012


süße Avocadovariationen


Zutaten Variante 1:
* 2-3 reife Avocado
* 2-3 EL Haselnußöl
* 2 EL Honig (Stevia)
* einen Schuss Rum
* etwas Carob- und Kakaopulver sowie
* etwas Zimt und Vanillepulver
* Zitronensaft

Zutaten Variante 2:
* 2-3 reife Avocado
* 1 reife Banane
* 2-3 EL Mandelöl
* 2 EL Honig (Stevia)
* geriebene Mandeln
* 2-3 EL Kokosett, etwas Vanillepulver
* Zitronensaft


Zutaten Variante 3:
* 2-3 reife Avocado
* 1 reife Banane
* 2 EL Macadamianußöl
* 2 EL Honig (Stevia)
* einen Schuss trockenen Weißwein
* Saft von 1-2 Limetten

Zubereitung:
Das Fruchtfleisch der Avocados mit einem Löffel herausschälen, gemeinsam mit dem Öl fein pürieren, anschließend alle anderen Zutaten beifügen und abschmecken.

Tipp:
Diese Cremes eignen sich hervorragend als selbstständiges Dessert (z. B. mit Früchten), als Beigabe zum Frischkornbrei, als süßer Brotaufstrich oder als Fülle für Palatschinken. Avocados werden, sind sie der Luft ausgesetzt, sehr schnell braun. Dieser Oxidations-prozess kann durch die reichliche Beigabe von Zitronensaft verlangsamt werden.


Avocados:
Der bis zu 15 Meter hohe Baum hat seinen Ursprung in Südmexiko und wurde bereits von den Azteken kultiviert. Im tropischen und subtropischen Zentralamerika wird die Frucht schon seit etwa 10.000 Jahren genutzt. Die Spanier brachten sie in die Karibik, nach Chile und Madeira, bis sie im Laufe des 19. Jahrhunderts Verbreitung bis nach Afrika und Madagaskar, Malaysia und den Philippinen fand. Erst seit Anfang des 20. Jahrhunderts aber wird die Avocado rund ums Mittelmeer angebaut.
Neben vielen positiven Inhaltsstoffen zeichnet sich die Avocado durch einen beträchtlichen (100 g enthalten ca. 15-20% des Tagesbedarfes!) Anteil an Vitamin D aus.



fastenhaus.at | Fasten- und Gesundheitshaus Dunst | Bergviertel 64 | A-8190 Miesenbach | Tel.: +43(0)3174-8368 | Mail: fastenhaus@aon.at