Rezept des Monats April 2014


Kartoffel-Gemüse Gulasch


Zutaten:
* 4-5 Zwiebel
* 4-5 Karotten
* 6-8 Kartoffel
* 2 rote Paprika
* Kirschtomaten nach Belieben
* 2 Salatgurken
* 3-5 Knoblauchzehen
* 2 l Wasser oder Gemüsesuppe
* 2 EL Butterschmalz
* 4-5 EL Paprikapulver, Kümmel, Majoran, Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Zwiebel schälen, fein hacken und mit den fein geschnittenen Karotten in etwas Butterschmalz andünsten. Den gehackten Knoblauch beifügen, einige Minuten mit-andünsten und anschließend das Paprikapulver beifügen. Nur kurz durchrösten, mit 1 Liter Wasser oder Gemüsesuppe ablöschen, die Gewürze beifügen und ca. 15 Min. köcheln lassen. Danach diese Grundmasse pürieren. Das restliche Wasser dazu geben und weiterkochen.
Die restlichen Gemüsezutaten schneiden und zuerst die Kartoffen beifügen. Der Paprika und die Gurken (schälen und entkernen) benötigen weniger Garzeit! Als Abschluss halbierten Kirschtomaten dazugeben und nochmals würzig abschmecken.

Tipp:
Als Beigabe zu diesem vegetarischen Gulasch eignet sich besonders Polenta. Gekocht als weicher Crem-Polenta oder in Schnittenform und kurz angebraten, glutenfreier Polenta passt immer.
Geschmacklich und ernährungsphysiologisch ist es auch empfehlenswert ein wenig Chili zu verwenden.

Chili:
Chili, bzw. das in ihm enthaltene Capsaicin zählt zu den antioxidativen, entzündungshemmenden, schmerzlindernden, immunstärkenden und appetitzügelnden Gewürzmitteln. . Seinen bisher grössten Triumphzug könnte Chili jedoch in Sachen Herzgesundheit und Krebsheilung beschreiten!
Capsaicin, der aktive Wirkstoff der Chilischote, ist Wissenschaftlern seit einigen Jahren als antioxidative Waffe gegen Krebs bekannt. Eine Studie der britischen Nottingham University zeigte bereits 2007 das krebshemmende Potential dieser Substanz auf, die gezielt gegen krebserregende Giftstoffe im Körper vorgeht, ohne gesunde Zellen dabei zu schädigen. Die Untersuchungen bestätigten in diesem Fall die Effektivität von Capsaicin gegen laborgezüchtete Krebszellen in der Lunge und in der Bauchspeicheldrüse, die als besonders aggressiv gelten. Aber auch gegen Bluthochdruck, Verdauungsschwäche, Hautkrankheiten sowie erhöhtem Cholesterin ist Chili wirksam.



fastenhaus.at | Fasten- und Gesundheitshaus Dunst | Bergviertel 64 | A-8190 Miesenbach | Tel.: +43(0)3174-8368 | Mail: fastenhaus@aon.at